Seite vorlesen

Stollberger Kinderhilfe

Bücherspende- Selbst.Los!-Stiftung 2015

Bücher für das Kinderheim
Auch dieses Jahr konnten wir dem Kinderheim in Stollberg 2 Kisten Bücher zur Verfügung stellen. Möglich wieder in Zusammenarbeit mit der Selbst.Los!- Kulturstiftung (http://www.selbstlos-stiftung.de/)  und einem Buchgeschäft, diesmal Buch und Kunst Laden Inh. Claudia Lindner Stollberg (http://www.buchladen-lindner.de/). Mit Begeisterung wurde der Inhalt der Kartons untersucht und ein Exemplar vereinnahmt. Der Rest wird der Hausbibliothek hinzugefügt.

Buchspende an das FSZ Oelsnitz/Erzgeb.,
am 09.12.2015 haben wir fast 100 Bücher dem Förderschulzentrum Oelsnitz/Erzgeb. übergeben. Bei der Übergabe in der Vorweihnachtszeit sind Franziska, Maxi, Lilian, Jasmin als Schüler, Frau Pöschel als Klassenleiterin der 9b und Verantwortliche für die Schulbibliothek, Frau Keller als stellvertretende Schulleiterin und Herr Bernhardt vom Verein anwesend gewesen. Begeistert nahmen die Schüler die neuen Bücher in Besitz. Diese Spende wurde über die Selbstlos-Kulturstiftung (http://www.selbstlos-stiftung.de/) und die Buchhandlung Wortschatz Vicky Richter (http://www.wortschatz-buchhandlung.de/) möglich gemacht.

 

Am 06.08.2009 um 14:00 Uhr startete im Städtischen Bauhof, Sozialgebäude, Gärtnereiweg 21 in Stollberg / Erzgebirge die Kindertafel mit Ihrer ersten Ausgabe.

Bei dieser ersten Ausgabe konnten über 50 Kinder begrüßt und mit den Sachspenden versorgt werden.

Werden auch Sie zum Paten der Kindertafel Stollberg und helfen Sie materiell, als auch finanziell.

Kinder - sie sind das Wichtigste für den Fortbestand einer Gesellschaft - helfen Sie mit, das dieses Ziel verwirklicht werden kann.

Zu unserer zweiten Kindertafel die am 28.01.2010 stattfand, konnten wir über 100 Kinder mit kindergerechten Sachen versorgen.“ Im gleichen Jahr fanden noch Ausgaben im „Kulturbahnhof Stollberg“ und im „Mehrgenerationenhaus Zwönitz“ statt.

neu

„Die „Stollberger Kinderhilfe i.G.“, als ehemaliges „Projekt Stollberger Kindertafel“ der Bürgerinitiative für Arbeit gegen soziale Ungerechtigkeit e.V. Stollberg, hat in seiner Gründungsveranstaltung als erste Aufgabe beschlossen, so wie jedes Jahr, eine Kinderweihnachtsfeier (15.12.2011, im Das Dürer, Stollberg, 15.00 Uhr) durchzuführen.“
Dabei sollten auch aus dem Gesammelten des ehemaligen Projektes Spielsachen und andere Gegenstände ausgegeben werden. Dazu wird es aber nicht mehr kommen können, da die „Stollberger Tafel“ am 13.12.2011 eine Kinderweihnachtsfeier nur für „Tafelkinder“ durchführt und dort alles ausgeben will.
Wer die Weihnachtsfeier mit Sachspenden oder Geldspenden unterstützen möchte, melde sich bitte per Mail unter info@bi-erzgebirge.de, Zahle eine Spende unter Sparkasse Erzgebirge BLZ: 87054000, Kontonummer: 3612017780, Verwendungszweck: Stollberger Kinderhilfe ein, telefonisch unter 0175 4394716, gebe Sachspenden im „Das Dürer“ bei Herrn Ralf Steinert ab oder komme am 15.12.2011 ab 12.30 Uhr in der Vorbereitungszeit in „Das Dürer“.

neu

Seit dem 11.07.2011 ist die Stollberger Kinderhilfe das einzige bestehende Projekt der Bürgerinitiative.

Wir sammeln auch weiterhin Gebrauchsgegenstände, Spielsachen, Bekleidung, Unterrichtsmaterialien, eigentlich alles was noch verwertbar ist und was Sie an andere auch selbst verschenken würden. Nehmen Sie dazu bitte mit uns Kontakt auf.
Da wir alles an die Stollberger Tafel abgeben mussten, sind wir jetzt dringend auf Spenden angewiesen. In Zukunft können wir die Fahrzeuge der Tafel nur noch gegen Erstattung der Kosten nutzen.

Die Mitglieder der Bürgerinitiative für Arbeit gegen soziale Ungerechtigkeit e.V. Stollberg organisieren in diesem Jahr für die Kinder, deren Eltern oder Großeltern Hilfe bei der „Stollberger Tafel“ erhalten, am Sonnabend, dem 04.06.2011 ein Kinderfest im Kultur- und Freizeitzentrum Lugau, Fabrikgässchen 8. In der Zeit von 14.00-18.00 Uhr wollen wir den Kindern unbeschwerte Stunden bei Spiel, Sport und anderen Freizeitaktivitäten ermöglichen. Dafür werden die Spenden der Veranstaltung „Dance2help“ aus dem letzten Jahr eingesetzt. Während die Kinder spielen, können sich die Angehörigen bei der Kindertafel umschauen und benötigte Sachen, wie Bekleidung, Spielzeug u.a. kostenfrei mit nach Hause nehmen. Selbstverständlich wird niemand abgewiesen, der die Hilfe der Kindertafel braucht und sonst nicht zur „Stollberger Tafel“ kommt. Für Essen und Trinken ist für die Kinder bestens vorgesorgt und wer die Mitarbeiter der Tafel kennt, der weiß, dass die auch immer noch eine Überraschung für die Kinder haben. Gönnt euren Kindern die paar unbeschwerten Stunden, kommt vorbei